29. Dezember

5 Tipps für das Laufen im Winter

5 Tipps für das Laufen im Winter

Vorbei ist die Zeit der kurzen Hosen und T-Shirts. Der Winter muss aber nicht das Ende Deiner Joggingrunden bedeuten! Dank den Tipps unseres Laufprofis, Florian Lussy, wirst auch Du dein Training in den Wintermonaten durchziehen können.

#1 Kälte

Die Kälte hat einen starken Einfluss auf unseren Körper. Speziell zu unseren Sehnen müssen wir dabei Vorsicht tragen. Deshalb gilt es in den Wintermonaten einen extra Fokus auf richtiges Aufwärmen zu legen, dies zum Beispiel mit dynamischem Stretching. Daneben lohnt es sich, genügend Kleider zu tragen. Das bekannte Zwiebel-Prinzip lässt sich dabei gut anwenden und achtet darauf genug hohe Socken zu tragen. Der Übergang zwischen Tights und Socken sollte dabei möglichst fliessend sein. Im Zweifelsfall gibt es hierbei die Möglichkeit einen alten Socken aufzuschneiden und über die Schichten anzuziehen, um die Achillessehne warm zu halten.

#2 Routenwahl

Mit dem kalten Wetter lohnt es sich die Laufrouten anzupassen. Eisige Stellen lauern hinter vielen Strassenecken. Versuche deshalb auf trockene Wege auszuweichen, um die Rutschgefahr zu minimieren. Eine andere Variante ist es auf Schnee bedeckten Wegen zu laufen, da dort der allgemeine Halt auch wieder besser ist. Aber trotzdem Vorsicht, da der Untergrund durch frühere Spuren schnell uneben wird.

#3 Dunkelheit

Mit der früh eintretenden Dunkelheit kommt ein weiteres Problem. Als Läufer ist man häufig schwer erkennbar für die restlichen Strassenteilnehmer. Deshalb ist es wichtig sich mit Reflektoren und kleinen Lämpchen auszustatten. Immer wieder sehe ich Läufer mit Stirnlampen, was gerade auf schlecht beleuchteten Wegen ein grosser Vorteil sein kann.

#4 Pace

Gerade auf den ersten Metern ist es ratsam lockerer als sonst zu starten. Trotz, dem ausgedehnten Aufwärmen braucht der Körper einfach mehr Zeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Hinzu kommt, dass es bei zusätzlichen Unebenheiten im Schnee ganz von allein schon anstrengender wird, da muss man es nicht übertreiben.

#5 Schuhwahl

Wenn Du deinen nächsten Dauerlauf auf einem Schnee bedeckten Weg planst, lohnt es sich auf das Sohlenprofil des Laufschuhs zu achten. Eine Option dafür wäre zum Beispiel spezifischer Trailrunning-Schuh. Bei weichen oder nassen Bedingungen gibt es zudem die Möglichkeit einen Überzug mit Spikes anzuziehen.

 

Über Florian Lussy (https://www.florianlussy.ch)

Der Nidwaldner Langstreckenläufer studierte und lief in den USA für die University of North Texas. Er qualifizierte sich zweimal für die US-Studentenmeisterschaft im Crosslauf und repräsentierte im Jahr 2018 die Schweiz an der Cross Europameisterschaft. In diesem Sommer schloss Florian sein Studium erfolgreich ab und will mit Unterstützung von Ísey Skyr Schweiz den Schritt an die Europäische Spitze schaffen. Bei Fragen um das Training steht Dir Florian gerne zur Verfügung.

13. April

Das Island Team: Mit Zielstrebigkeit und Isey Skyr schaffen sie das!

Zum Weiterlesen